Was getan wurde ist fertig

Von Juli bis Oktober übernimmt der Monsun das Regiment in

Thailand. In dieser Zeit stellen die Mönche ihre Reisen ein, legen

alle Projekte und Werkstücke zur Seite und widmen sich aus-

schließlich dem Studium und der Meditation. Diese Periode wird

»Vassa« genant, das »Regen-Retreat«.

Vor einigen Jahren errichtete ein berühmter Abt in Thailand

eine neue Halle in seinem Waldkloster. Zum Zeitpunkt des Re-

gen-Retreats ließ er alle Arbeiten einstellen und schickte die

Bauarbeiter nach Hause. Im Kloster war jetzt die Zeit der Stille

angebrochen.

Als ein Besucher ein paar Tage später das halbfertige Gebäude

sah, fragte er den Abt, wann die Halle denn fertig sein würde.

Ohne zu zögern, antwortete der Abt: »Die Halle ist fertig.«

»Was meinst du damit: ›Die Halle ist fertig‹?«, fragte der Be-

sucher verblüfft. »Sie hat kein Dach, keine Fenster oder Türen.

Überall liegen Holzstücke und Zementsäcke herum. Soll denn

das alles so bleiben? Bist du verrückt? Was soll das heißen: ›Die

Halle ist fertig‹?«

Der alte Abt lächelte und erwiderte gelassen: »Was getan wur-

de, ist fertig.« Und damit schritt er davon, um zu meditieren.

Dies ist die einzige Möglichkeit, sich ein Retreat oder eine

Pause zu gönnen. Sonst wird unsere Arbeit niefertig

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.